Individuelle Persönlichkeiten

Zur Zeit lese ich gerade ein hochinteressantes Buch, in dem ich folgendes Statement gefunden habe.

Individuelle Persönlichkeiten in ein und dieselben Strukturen zu pressen kann niemanden glücklich machen – weder Lehrer noch Schüler. Schlimmer noch, es kostet uns Geld, Talente, Innovationen, motivierte Mitarbeiter und spektakuläre Erfindungen. Das könnte verhindert werden, wenn wir weniger starr und konventionell vorgehen würden.

(Quelle: Nimm Dir das Leben, das Du wirklich willst – von Martin Cordsmeier)

Ich denke, diese Aussage trifft nicht nur auf Schüler und Lehrer zu, sondern im Grunde auf jeden von uns. Wer möchte sich gerne in eine Schablone pressen lassen. Müssen wir uns in eine Schablone pressen lassen?